Rückensäge

Bei einer Rückensäge (auch: Zinkensäge) ist das Sägeblatt mit einem Rücken aus Stahl oder Messing verstärkt. Dieser sorgt für eine sehr hohe Steifigkeit des Blatts und damit für einen präzisen Schnitt. In diesem Ratgeber stelle ich Ihnen die besten Modelle vor.

Inhaltsverzeichnis

Rückensäge

1. Spear & Jackson

Die Rückensäge ermöglicht präzise Schnitte durch Holz und Holzwerkstoffe:

  • Sägeblatt: aus hochwertigem Stahl
  • Zahnung: mit Universalsägezähnen
  • Schnitte: quer und längs zur Faser
  • Rücken: aus Messing für Steifigkeit
  • Holzgriff: ist ergonomisch geformt
  • Marke: englische Traditionsmarke
Bei Amazon bestellen

 

Werkzeug-Beratung
Die Rückensäge hat ein hochwertiges Sägeblatt aus Stahl, das durch einen Messing-Rücken verstärkt wird. Der ergonomisch geformte Holzgriff ermöglicht eine komfortable Handhabung.
Die Rückensäge im Überblick

Hochwertiges Sägeblatt

Das 30,5 cm lange Sägeblatt besteht aus hartem Stahl. Es hat 15 präzisionsgeschliffene Universalsägezähne pro Zoll, um Holz und Holzwerkstoffe zu sägen. Die feine Zahnung ermöglicht saubere Schnitte längs und quer zur Faser.

Stabiler Messingrücken

Die Rückensäge hat die Form eines klassischen Fuchsschwanzes, der mit einem stabilen Messingrücken ausgestattet ist. Er sorgt für eine hohe Steifigkeit des Sägeblatts, sodass sich dieses beim Sägen nicht verbiegt. Dies ermöglicht einen geraden, präzisen Schnitt.

Komfortabler Holzgriff

Der robuste Holzgriff ist ergonomisch geformt und liegt gut in Ihrer Hand. Er eignet sich sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder. Der Griff ist durch drei Nieten fest mit dem Rücken aus Messing und dem Sägeblatt verbunden.

Qualität mit Tradition

Spear & Jackson ist ein Traditionsunternehmen, das 1760 in Sheffield gegründet wurde. Die Marke verkauft Handwerkzeuge, Gartengeräte, Werkzeuge für das Baugewerbe, die Landwirtschaft und den Landschaftsbau. Diese Rückensäge überzeugt durch eine hohe, langlebige Qualität. Mir gefällt auch das Design mit dem Logo auf dem Sägeblatt.


Zinkensäge

2. Stanley

Die Säge eignet sich für Holz, Plastik, Kunststoff, PVC und Gasbeton:

  • Zahnung: 11 und 13 Zähne pro Zoll
  • Spitzen: gehärtet, 3 Schneidkanten
  • Handgriff: aus stabilem Kunststoff
  • Anschlag: leicht 45° und 90° sägen
  • Rücken: verstärkt, gerader Schnitt
  • Auswahl: in verschiedenen Größen
Bei Amazon bestellen

 

Die Rückensäge im Überblick

Verschiedene Größen

Die Rückensäge ist in 3 Längen erhältlich: 300 mm und 350 mm (jeweils 11 Sägezähne/ Zoll für grobe Schnitte) und 360 mm (13 Sägezähne/ Zoll für feine Schnitte). Das 0,7 cm dicke Sägeblatt hat 3 Schneidkanten und gehärtete Zahnspitzen, für eine schnelles und präzises Sägen. Sie können auf Zug und auf Stoß sägen.

Einsatzmöglichkeiten

Die Säge eignet sich für zahlreiche Materialien: Holz, Plastik- und Kunststoffrohre, PVC, Gasbeton, Gipskartonplatten, Trockenbauelemente, Wand- und Deckenverkleidungen. Der verstärkte Rücken sorgt für eine hohe Stabilität und gerade Schnitte.

Ergonomischer Griff

Der ergonomische Griff aus stabilem Kunststoff ist fest verschraubt und verschweißt. Er eignet sich für Rechts- und für Linkshänder. Dank des 45°- und 90°-Anschlags finden Sie sehr schnell und einfach den gewünschten Sägewinkel.


Rückensäge Verwendung

3. Presch

Die hochwertige Rückensäge hat viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

  • Sägeblatt: aus hochwertigem Stahl
  • Material: für Holz und Kunststoffe
  • Handgriff: ist um 180° umklappbar
  • Zahnung: Stoß- und Zugbewegung
  • Loch: Säge nach Einsatz aufhängen
  • Ausgezeichnet: mit Design Award
Bei Amazon bestellen

 

Die Rückensäge im Überblick

Für Holz und Kunststoff

Das Sägeblatt hat 11 Zähne pro Zoll, für präzise Schnitte durch Holz und Kunststoff. Die Sägezähne sind speziell gehärtet und eignen sich für Stoß- und Zugbewegungen. Ohne sehr großen Kraftaufwand sägen Sie auch harte Materialien. Nach dem Gebrauch kann die Säge aufgehängt werden, dank des Lochs auf der Vorderseite des Sägeblatts.

25 cm langes Sägeblatt

Die Rückensäge ist 400 mm lang, 60 mm breit, 70 mm hoch und wiegt 180 g. Das stabile Sägeblatt ist 25 cm lang und eignet sich demnach auch für beengte Räume. Gleichzeitig ist es lang genug für einen schnellen und effizienten Sägefortschritt. Das Sägeblatt und der Griff sind angewinkelt, sodass auch bodennahe Sägearbeiten möglich sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


180° klappbarer Griff

Der ergonomisch geformte Griff aus Kunststoff eignet sich für Rechts- und Linkshänder. Dank der geriffelten und gummierten Oberfläche liegt die Rückensäge gut in der Hand. Der Griff kann um 180° auf die andere Seite des Sägeblatts umgelegt werden. Dafür löst man die Schraube, die den Griff mit dem Sägeblatt verbindet.

Einsatzmöglichkeiten

Die Rückensäge eignet sich optimal zum Schneiden von Holz. Einsatzmöglichkeiten sind z.B. Laminat schneiden, Möbelbau, Anbringung von Fußleisten, Montage von Türzargen, Anfertigung von Bilderrahmen sowie Modellbau. Mithilfe einer Schneidlade können Sie auch Gehrungsschnitte in verschiedenen Winkeln durchführen.

Ausgezeichnetes Design

Die Rückensäge überzeugt durch eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität. Presch wurde 2019 sogar mit dem German Design Award ausgezeichnet, 2018 auch mit dem iF Design Award. Das Presch-Logo befindet sich gut sichtbar auf dem Sägeblatt. Mir gefällt die edle Farbkombination aus silber, dunkelblau und orange.


Rückensäge – machen Sie den Test

4. Magma

Die japanische Rückensäge hat ein extra scharfes Sägeblatt für präzise Schnitte:

  • Hohe Qualität: „Made in Japan“
  • Sägeblatt: aus robustem Stahl
  • Zahnung: fein, präziser Schnitt
  • Stahlrücken: sorgt für Stabilität
  • Verschleißfrei: hohe Standzeit
  • Auswahl: verschiedene Längen
Bei Amazon bestellen

 

Die Rückensäge im Überblick

Qualität „Made in Japan“

Die in Japan hergestellte Rückensäge eignet sich für Heimwerker, Handwerker sowie für den Einsatz in der Industrie. Sie hat eine sehr hohe Standzeit, d.h. man kann über einen langen Zeitraum ununterbrochen sägen, ohne dass Verschleißerscheinungen auftreten. Sie können also von einer hohen und langlebigen Qualität ausgehen.

Robuster Stahlrücken

Das Sägeblatt ist in verschiedenen Längen erhältlich, z.B. 15 cm, 21 cm sowie 24 cm. Es besteht aus hochwertigem Stahl und wiegt nur 280 g, für eine leichte Handhabung. Die Aufnahme des Sägeblatts reicht bis weit in den Griff hinein, was für eine hohe Stabilität sorgt. Die Oberseite hat einen vollen Stahlrücken.

Fein gezahntes Sägeblatt

Das 0,3 cm dünne Sägeblatt hat einen Zahnabstand von nur 1 mm, für präzise Schnitte. Sie können ermüdungsfrei und ohne großen Kraftaufwand sägen. Einsatzbereiche sind z.B. Absetzschnitte, Holz- und Zinkenverbindungen (Weich-/ Hartholz). Bei Bedarf kann das passende Ersatz-Sägeblatt für die Zinkensäge mitbestellt werden.


Japanische Rückensäge

5. Famex

Diese Rückensäge eignet sich zum Sägen von Holz, Kunststoff und Schaumstoff:

  • Hohe Qualität: Made in Japan
  • Blatt: 16 cm lang, 0,4 mm dick
  • Zahnung: ist speziell gehärtet
  • Rücken: verstärkt, hochwertig
  • Leicht: 250 g, geringes Gewicht
  • Zahnschutz: im Lieferumfang
Bei Amazon bestellen

 

Die Rückensäge im Überblick

Japanische Rückensäge

Die Rückensäge wird in Japan hergestellt, sodass Sie von einer sehr hohen Material- und Verarbeitungsqualität ausgehen können. Sie eignet sich zum Sägen von Holz, Kunststoff und Schaumstoff. Die Säge ist 29,5 cm lang und wiegt nur 250 g. Das Sägeblatt ist 16 cm lang und 0,4 mm dick. Es besteht aus Karbonstahl mit verchromter Oberfläche.

Gehärtete Zahnspitzen

Die 3 diamantgeschliffenen Zahnspitzen sind impulsgehärtet, was eine besonders lange Lebensdauer garantiert. Der Härtegrad beträgt 68 – 71 HRC. Das feine Sägeblatt hat 26 Zähne pro Zoll und wird auf Zug genutzt, wie alle japanischen Sägen. Das Sägeblatt lässt sich abnehmen, indem man Druck auf den roten Knopf ausübt.

Für feine Sägearbeiten

Der verstärkte Rücken verhindert ein seitliches Ausbrechen, wie es bei einer Säge ohne Rücken vorkommen kann. Der Schnitt ist dadurch sehr präzise, gerade und kontrolliert. Durch die saubere Schnittfläche komme es nicht zu Ausfransungen oder zum Brechen von Beschichtungen. Das Sägen erfordert nur einen geringen Kraftaufwand.


Zinkensäge kaufen

6. Augusta

Die Rückensäge überzeugt insbesondere durch ihr Preis-Leistungsverhältnis:

  • Hohe Qualität: Made in Germany
  • GS-Zeichen: für geprüfte Sicherheit
  • Sägeblatt: z.B. für Holz und Plastik
  • Stahlrücken: sorgt für die Stabilität
  • Holzgriff: ist ergonomisch geformt
  • Leiste: schützt Sie vor Verletzungen
Bei Amazon bestellen

 

Die Rückensäge im Überblick

Made in Germany

Die in Deutschland hergestellte Rückensäge besitzt das GS-Logo für geprüfte Sicherheit. Sie überzeugt vor allem durch das gute Preisleistungsverhältnis. Der stabile Stahlrücken ermöglicht eine präzise Sägeführung. Der ergonomische Holzgriff liegt gut in der Hand. Die 180 g leichte Säge eignet sich optimal für einen Schnittwinkel von 90°.

Feines Sägeblatt

Das 25 cm lange Sägeblatt hat eine gehärtete Spitzzahnung für saubere Schnitte. Damit eignet es sich ideal für Holz (quer und längs zur Faser), Plastik und ähnliche Werkstoffe. Sie können z.B. Rahmen, Fuß-, Sockel- und Deckenleisten zersägen. Im Lieferumfang ist eine Leiste als Schutz vor Verletzungen und gegen Beschädigungen dabei.


Eigenschaften einer guten Rückensäge/ Zinkensäge

Achten Sie beim Kauf auf die folgenden Eigenschaften:

  • Rücken: Dieser besteht meist aus robustem Stahl oder Messing. Er sorgt für die nötige Steifigkeit des Blatts, sodass es sich beim Sägen nicht verbiegt. Sie können kontrollierte und gerade Schnitte durchführen. Ein seitliches Ausbrechen wird verhindert, wie es bei andere Sägetypen vorkommt. Der Rücken erhöht auch das Gewicht der Säge.
  • Sägeblatt: Das Sägeblatt besteht aus robustem Stahl und ist oftmals in verschiedenen Längen erhältlich. Bei japanischen Rückensägen ragt das Sägeblatt weit in den Griff, für eine hohe Stabilität. Sie sind zudem besonders scharf und verschleißfrei. Bei manchen Anbietern erhalten Sie passende Ersatzsägeblätter mit dazu.
  • Zahnung: Umso mehr Sägezähne pro Zoll (meist 11 bis 26), desto feiner ist der Schnitt. Die Zahnspitzen sollten gehärtet sein, was sie besonders robust sowie langlebig macht. Sie können ohne Kraftaufwand auch harte Materialien sägen. Es entsteht ein sauberer Schnitt ohne Ausfransungen an der Schnittstelle oder gebrochene Beschichtungen.
  • Tiefe: Achten Sie beim Zinkenschneiden darauf, dass Sie bis zum Grund sägen können.
  • Breite: Umso schmaler das Sägeblatt, desto weniger Material wird zerspant und desto schneller ist der Sägefortschritt. Japanische Sägen sind schmaler als westliche Modelle.
  • Richtung: Achten Sie auf die Richtung, in die Sie sägen können. Universal-Sägeblätter sägen meist auf Schub und Zug. Japanische Modelle schneiden ausschließlich auf Zug. Grundsätzlich können Sie längs und quer zur Holzfaser sägen.
  • Handgriff: Der Griff besteht aus robustem Holz oder Kunststoff. Bei Kunststoff-Griffen ist die Oberfläche gummiert und geriffelt, für einen sicheren Halt während des Sägens. Dank der ergonomischen Form liegt der Griff gut in der Hand. Er eignet sich sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder. Der Griff ist fest mit dem Blatt verbunden.
  • Gewicht: Das geringe Gewicht ermöglicht eine besonders komfortable Handhabung.
  • Zahnschutz: Dieser schützt vor Verletzungen und vor Beschädigungen des Sägeblatts.
  • Herstellung: Es gibt sog. „westliche Rückensägen“, die z.B. in Deutschland und England von Traditionsunternehmen hergestellt werden. Sie sind langlebig und nachschärfbar. Japanische Rückensägen sind etwas schmaler und meist schärfer. Bei allen Modellen in diesem Ratgeber profitieren Sie von einer hohen Material- und Verarbeitungsqualität.

Die Rückensäge eignet sich für Holz (Hart- und Weichholz, Holzwerkstoffe, Parkett, Laminat), Kunststoff (z.B. Plastik), PVC, Gasbeton und Gipskartonplatten. Typische Einsatzbereiche für Heimwerker und Profis sind Gehrungsschnitte, Zinkenverbindungen und Absetzschnitte.

Mit einer Anleitung aus dem Netz können Sie eine Rückensäge auch selber bauen. Aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses neuer Zinkensägen lohnt sich dies jedoch a.m.S. nicht, insbesondere aufgrund des hohen Zeitaufwands. Auch gebrauchte Modelle sollten Sie nicht kaufen, da hier das Sägeblatt oft verschlissen oder krumm ist.

Tipps zur richtigen Verwendung

Tragen Sie eine Brille zum Schutz Ihrer Augen vor herumfliegenden Sägespänen. Zudem sind Arbeitshandschuhe empfehlenswert, für einen festen und sicheren Griff.

  • Fixieren Sie das Werkstück, damit es beim Sägen nicht verrutscht und der Schnitt gerade verläuft. Wenn Sie abrutschen, ist die Schnittfläche hinüber.
  • Nutzen Sie die ganze Länge des Blatts und wählen Sie den richtigen Sägewinkel.
  • Machen Sie einen Test an einem Reststück, um den Bewegungsablauf zu üben.
  • Handgelenk, Ellbogen, Schulter und Kopf sind in einer Linie mit dem Sägeblatt.
  • Sägen Sie an der Verschnittseite, um Ausrisse in der Oberfläche zu vermeiden.
  • Machen Sie zunächst eine kleine Kerbe, um die Schnittlinie zu markieren.
  • Beginnen Sie mit leichten Stößen und Zügen im 30°-Winkel zur Oberfläche.
  • Nachdem eine Kerbe vorliegt, können Sie im 45° – 60°-Winkel weitersägen.

Reinigen Sie die Rückensäge nach dem Gebrauch und lagern Sie sie an einem trockenen Ort, der für Kinder unzugänglich ist. Bringen Sie den Zahnschutz an, sofern vorhanden.

Ich hoffe, dieser Ratgeber hat Ihnen beim Kauf einer Rückensäge weitergeholfen. Wenn Sie eine Frage haben, schreiben Sie mir gern eine E-Mail und ich melde mich direkt bei Ihnen.

War dieser Artikel hilfreich?
4.9 (18 Bewertungen)