Feinsäge

Es gibt Feinsägen mit europäischem Sägeblatt und Stahlrücken, die auf Zug und Stoß sägen. Alternativ gibt es japanische Feinsägen ohne Metall-Rücken, die nur auf Zug sägen. Die feine Zahnung ermöglicht besonders präzise Schnitte durch Holz und Kunststoff.

Inhaltsverzeichnis

1. Europäisches Sägeblatt
2. Japanisches Sägeblatt (einseitig)
3. Japanisches Sägeblatt (beidseitig)

1. Europäisches Sägeblatt

Feinsäge

Augusta

Die Feinsäge mit gehärteter Spitzzahnung eignet sich für Holz und Kunststoff:

  • Hohe Qualität: aus Deutschland
  • GS-Logo: für geprüfte Sicherheit
  • Sägeblatt: für Holz und Kunststoff
  • Stahlrücken: stabilisiert Sägeblatt
  • Holzgriff: aus stabilem Buchenholz
  • Auswahl: in verschiedenen Größen
250 mm  300 mm

 

Die Feinsäge im Überblick

Qualität aus Deutschland

Die Feinsäge wird in Deutschland hergestellt, sodass Sie von einer sehr hohen Material- und Verarbeitungsqualität ausgehen können. Entsprechend trägt sie auch das GS-Logo. Darüber hinaus überzeugt sie durch ihr hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

25 cm und 30 cm Sägeblatt

Das Sägeblatt ist in den Längen 25 cm und 30 cm erhältlich. Die gehärtete Spitzzahnung ermöglicht sehr feine Schnitte durch Holz und Kunststoff. Man kann längs und quer zur Faser sägen. Dank des Lochs auf der Vorderseite kann die Säge aufgehängt werden.

Ergonomischer Holzgriff

Der Rücken besteht aus robustem Stahl. Er verhindert ein Verbiegen des Sägeblatts und ermöglicht eine präzise Sägeführung. Der ergonomische Buchenholzgriff liegt gut in der Hand. Er eignet sich für Rechts- und auch Linkshänder. Dank des geringen Gewichts von nur 180 g bzw. 300 g können Sie über längere Zeit ermüdungsfrei sägen.

Auch mit Schneidlade

Sie erhalten die Feinsäge auch mit einer Schneidlade, mithilfe der Sie z.B. Rahmen, Fuß-, Sockel- und Deckenleisten im 45° oder 90°-Winkel sägen können. Das Werkstück wird in die 250 x 68 x 48 cm große Schneidlade gelegt, sodass Sie die Feinsäge nicht freihändig führen müssen. Die Schnitte sind dadurch besonders präzise.


Feinsäge Holz

Presch

Diese Säge wurde mit dem German Design Award und iF Design Award ausgezeichnet:

  • Sägeblatt: 25 cm, gehärtete Zähne
  • Zahnung: auf Zug und Stoß sägen
  • Griff: ergonomisch und gummiert
  • Flexibel: Handgriff 180° klappbar
  • Loch: Feinsäge einfach aufhängen
  • Design: mit Awards ausgezeichnet
Bei Amazon bestellen

 

Die Feinsäge im Überblick

Für Holz und Kunststoff

Das 25 cm lange Sägeblatt hat 11 speziell gehärtete Zähne pro Zoll, die präzise Schnitte durch Holz sowie Kunststoff ermöglichen. Sie können sowohl auf Zug als auch auf Stoß sägen, für einen schnellen Sägefortschritt ohne sehr viel Kraftaufwand. Dank des Lochs im Sägeblatt kann die Feinsäge nach dem Gebrauch aufgehängt werden.

Griff liegt gut in der Hand

Der ergonomische Kunststoff-Griff liegt gut in der Hand. Er eignet sich für Rechts- sowie Linkshänder. Die geriffelte und gummierte Oberfläche sorgt für einen festen Halt. Wenn Sie die Schraube lösen, die den Griff mit dem Sägeblatt verbindet, können Sie den Griff um 180° umklappen. Dies ist praktisch in schwer zugänglichen Bereichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Design ist ausgezeichnet

Das Werkzeug von Presch wurde mit dem German Design und mit dem iF Design Award ausgezeichnet. Auch mir gefällt die gut aufeinander abgestimmte Farbkombination aus silber, orange und dunkelblau. Das Markenlogo ist gut sichtbar auf dem Sägeblatt sowie auf dem Griff aufgedruckt. Die Feinsäge überzeugt durch Design und Qualität.

Einsatzmöglichkeiten

Die Feinsäge eignet sich z.B. zum Schneiden von Laminat, zur Anfertigung von Rahmen, im Möbel- und Modellbau. Wenn Sie präzise 45°- oder 90°-Schnitte durchführen wollen, kann die Säge auch zusammen mit einer Schneidlade genutzt werden. Das Sägeblatt ist abgewinkelt, ideal auch für bodennahe Tätigkeiten.


2. Japanisches Sägeblatt (einseitig)

Feine Holzsäge

Hardtwerk

Die japanische Feinsäge hat eine extra scharfe Zahnung für präzise Schnitte:

  • Sägeblatt: 240 mm, auf Zug sägen
  • Material: langlebiger Karbonstahl
  • Zahnung: gehärtet und verchromt
  • Handgriff: aus Alu, ergonomisch
  • Gewicht: 230 g, leichte Bedienung
  • Klappbar: für sicheren Transport
Bei Amazon bestellen

 

Die Feinsäge im Überblick

Feines Schnittbild

Die Feinsäge hat ein japanisches Sägeblatt aus stabilem Karbonstahl. Dieses ist 240 mm lang und nur 0,65 mm breit. Die Sägezähne sind impulsgehärtet und hartverchromt. Für präzise Schnittergebnisse ist die Säge besonders scharf. Gesägt wird auf Zug, dabei wird nur wenig Kraft benötigt. Das Sägeblatt ist flexibel und biegsam.

Ergonomischer Griff

Der robuste Aluminium-Griff absorbiert Vibrationen, für ein ermüdungsfreies Sägen. Er ist zudem rundum gummiert, für einen festen Halt. Mit einem Gewicht von nur 230 g ist die Feinsäge leicht zu bedienen, optimal auch für längere Sägearbeiten. Die Säge eignet sich für Heimwerker und Profis (> 35.000 zufriedene Kunden).

Klappbares Design

Nach der Nutzung kann die Feinsäge platzsparend zusammengeklappt werden. Sie lässt sich sicher in jeder Hosentasche transportieren und in der Schublade aufbewahren. Der Klappmechanismus schützt die Sägezähne vor Beschädigungen. Das Design kombiniert deutsche Handwerkskunst mit japanischer Schmiedetradition.


Japanische Feinsäge

Famex

Diese in Japan hergestellte Säge eignet sich für präzise Schnitte in Hart- und Weichholz:

  • Sägeblatt: 30 cm und 0,6 mm breit
  • Material: hochwertiger Karbonstahl
  • Zähne: 14 pro Zoll, Allroundeinsatz
  • Kanten: diamantgeschliffen, robust
  • Schnittkante: ist glatt und präzise
  • Hohe Qualität: in Japan hergestellt
Bei Amazon bestellen

 

Die Feinsäge im Überblick

30 cm langes Sägeblatt

Das japanische Sägeblatt ist 30 cm lang und 0,6 mm breit. Der Schnitt ist entsprechend schmaler als bei europäischen Sägen, da weniger Material zerspant wird. Das Sägen ist 5 x effizienter und schneller. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie einen deutlich geringeren Kraftaufwand haben. Die 45 cm lange Säge lässt sich mit 2 Fingern bedienen.

Hohe Schneidleistung

Das Sägeblatt besteht aus hochwertigem Karbonstahl mit verchromter Oberfläche. Das stabile Material ist zudem impulsgehärtet, für eine besonders lange Lebensdauer. Die 3 diamantgeschliffenen Kanten sorgen für eine hohe Schneidleistung. Mit einer mittleren Zahnung von 14 Sägezähnen/ Zoll eignet sich die Säge für den Allroundeinsatz.

Saubere Schnittkante

Japanische Feinsägen werden auf Zug genutzt, wodurch gerade und sehr feine Schnitte möglich sind. Es entstehen keine Ausfransungen, wie es bei gröberen Sägen vorkommt. Die glatte Schnittkante sieht optisch gut aus, sodass kaum Nachbearbeitung notwendig ist. Das Sägeblatt ist biegsam, sodass auch bündige Schnitte möglich sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schutz für Sägezähne

Per Knopfdruck kann das Sägeblatt abgenommen und bei Bedarf einfach ausgetauscht werden. Im Lieferumfang ist eine hilfreiche Bedienungsanleitung mit dabei. Nutzen Sie für den Transport und die Lagerung den mitgelieferten Zahnschutz, damit das Sägeblatt nicht beschädigt wird und Sie sich nicht versehentlich daran verletzen.

Einsatzmöglichkeiten

Die Feinsäge eignet sich optimal zum Sägen von Hart-, Weich- und Sperrholz sowie PVC, ABS und Hartschaumstoff. Einsatzmöglichkeiten sind Trennung- und Gehrungsarbeiten, das Herstellen von Stufen für Verleimungen, das Kürzen von Türfuttern und Türblättern beim Verlegen von Parkett oder Laminat – ohne Ausbrechungen.

Qualität „Made in Japan“

In Japan hergestellte Feinsägen haben eine lange Tradition. Besonders gern werden sie im Zimmerhandwerk genutzt. Die Marke Famex stammt aus Deutschland und existiert bereits seit 1965. Die Feinsäge ist für die gewerbliche Nutzung ausgelegt, sie eignet sich aber genauso auch für den privaten Gebrauch.


2. Japanisches Sägeblatt (beidseitig)

Feinsäge Metall

Augusta

Die beidseitig gezahnte Feinsäge wird nach japanischer Tradition hergestellt:

  • Hohe Qualität: „Made in Germany“
  • GS-Zeichen: für geprüfte Sicherheit
  • Sägeblatt: feine und grobe Schnitte
  • Zahnung: gehärtet, Diamantschliff
  • Schutzkappe: schützt das Sägeblatt
  • Bastgriff: robuster, aus Eschenholz
Bei Amazon bestellen

 

Die Feinsäge im Überblick

Qualität aus Deutschland

Diese Feinsäge wird nach japanischem Vorbild in Deutschland hergestellt und trägt das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Sie können also von einer sehr hohen Material- und Verarbeitungsqualität ausgehen. Alle Produkte dieser Marke durchlaufen umfangreiche Qualitätskontrollen. Das Unternehmen hat über 100 Jahre Erfahrung.

Grobe und feine Zahnung

Das 250 mm lange Sägeblatt ist beidseitig gezahnt. Die untere Seite eignet sich für feine Schnitte, die obere Seite für grobe Schnitte, jeweils längs und quer zur Faser des Holzes. Die gehärteten Zahnspitzen haben einen dreiseitigen Diamantschliff. Auf Zug führen Sie mit wenig Kraftaufwand feine Schnitte durch.

Stabiler Esche-Bastgriff

Gemäß japanischer Tradition hat diese Feinsäge einen stabilen Bastgriff aus Esche. Das biegsame Sägeblatt ist vielseitig einsetzbar und ermöglicht bündige Schnitte. Für einen sicheren Transport und die Lagerung schützen Sie das Sägeblatt mit einer Schutzkappe. Die Säge ist auch zusammen mit einer Schneidlade nutzbar.


Feine Säge

Hardtwerk

Diese klappbare Feinsäge mit japanischer Zahnung lässt sich sicher transportieren:

  • Sägeblatt: aus Stahl, verchromt
  • Zahnung: gehärtet, sehr scharf
  • Richtung: auf Zug, längs/ quer
  • Griff: liegt sehr gut in der Hand
  • Klappbar: einfach zu verstauen
  • Eignung: für zuhause, Gewerbe
Bei Amazon kaufen

 

Die Feinsäge im Überblick

Doppelseitige Zahnung

Das 24 cm lange und 0,65 mm breite Sägeblatt besteht aus verchromtem Karbonstahl. Die obere Seite hat 7 Sägezähne/ Zoll mit einer Dreiecksverzahnung für Schnitte längs zur Holzfaser. Die untere Seite hat 14 Sägezähne/ Zoll mit einer Trapezverzahnung für Schnitte quer zur Faser. Die scharfen Zahnspitzen sind impulsgehärtet.

Ergonomischer Griff

Der ergonomisch geformte Aluminium-Griff liegt gut in der Hand. Er eignet sich sowohl für Rechtshänder als auch Linkshänder. Die Gummierung sorgt für einen sicheren Halt. Beim Sägevorgang werden Vibrationen vom Griff absorbiert, sodass Ihre Handgelenke nicht ermüden. Die Feinsäge eignet sich für Heimwerker und Profis.

Klappbar und handlich

Diese Feinsäge ist klappbar, damit sie für den Transport sogar in die Hosentasche passt und platzsparend gelagert werden kann. Sägen ohne Klappmechanismus sind hingegen sehr groß und demnach weniger handlich. Bei diesen Modellen brauchen Sie zusätzlich eine Schutzkappe, die bei klappbaren Modell nicht benötigt wird.

Japanische Zahnung

Die Feinsäge mit japanischer Verzahnung wurde von deutschen Ingenieuren entworfen. Traditionell sägt sie auf Zug, für besonders glatte Schnittergebnisse. Die hohe Präzision ermöglicht sowohl feine als auch grobe Schnitte. Das Sägeblatt ist biegsam, sodass auch bündige Sägearbeiten möglich sind.


Eigenschaften einer guten Feinsäge

Achten Sie beim Kauf einer Feinsäge auf die folgenden Eigenschaften:

  • Europäisches Sägeblatt: In Europa hergestellte Feinsägen haben eine grobe Zahnung und einen Stahlrücken. Dieser spannt das Blatt fest ein, damit es sich beim Sägen nicht verbiegt. Sie können auf Stoß und auch auf Zug sägen. Auf der Vorderseite ist ein Loch, um die Säge aufzuhängen. Gekröpfte Sägen eignen sich für bodennahe Arbeiten.
  • Japanisches Sägeblatt: Japanische Feinsägen bestehen aus verchromten Karbonstahl mit diamantgeschliffene Kanten. Die Zahnung ist besonders fein und scharf, für glatte Schnittkanten. Mit dem biegsamen Sägeblatt sind auch bündige Schnitte möglich. Man sägt auf Zug, was das Arbeiten kontrollierter und präziser macht.
  • Griff: Dieser besteht aus Holz, Kunststoff oder Aluminium. Er ist ergonomisch geformt und eignet sich sowohl für Rechtshänder als auch Linkshänder. Die Gummierung sorgt für einen sicheren Halt. Manche Griffe absorbieren die entstehenden Vibrationen, für ein ermüdungsfreies Sägen über längere Zeit.
  • Design: Das Design sollte eine untergeordnete Rolle bei der Auswahl einer passenden Feinsäge spielen. Wichtig sind in erster Linie die Sägeleistung sowie ein ergonomischer Griff. Es gibt Feinsägen, die mit Design-Awards ausgezeichnet sind, andere orientieren sich wiederum eher am traditionellen japanischen Design.
  • Klappmechanismus: Praktisch sind klappbare Feinsägen, die sicher transportiert und platzsparend überall verstaut werden können. Die Zähne werden vor Beschädigungen geschützt. Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass Sie sich versehentlich verletzen.
  • Zahnschutz: Bei nicht klappbaren Modellen erhalten Sie eine Schutzabdeckung für das Sägeblatt. Damit schützen Sie die Zahnung vor äußeren Einflüssen.
  • Schneidlade: Wenn Sie präzise 45°- und 90°-Schnitte durchführen wollen, z.B. in lange Leisten, empfiehlt es sich, dies mit einer Schneidlade bzw. Gehrungslade zu tun. Diese ist besonders für Anfänger hilfreich, da die Säge nicht freihändig geführt wird.
  • Verwendung: Feinsägen eignen sich insbesondere für gerade Schnitte durch Holz, z.B. Leisten, Bretter, Platten und Sperrholz. Die Holzsäge gehört zur Grundausstattung von Schreinern, Zimmerleuten, Modellbauern, Hand- sowie Heimwerkern. Im Vergleich zu elektrischen Sägen kosten manuelle Modelle nur sehr wenig.
  • Herstellung: Die Feinsäge sollte idealerweise in Deutschland oder in Japan hergestellt werden. Aber auch bei Modellen, die in anderen Ländern produziert werden, können Sie von einer hohen Material- und Verarbeitungsqualität ausgehen. Achten Sie auf das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit.

Wie sieht eine Feinsäge aus? Beim Aufbau einer Feinsäge können Sie sich an den Modellen in diesem Ratgeber orientieren. Europäische Modelle haben ein Sägeblatt mit stabilisierendem Metall-Rücken sowie einen ergonomischen Griff. Japanische Modelle haben hingegen keinen Rücken und können ein- oder auch beidseitig gezahnt sein.

Japanische Sägen sind schmaler als europäische Sägen, wodurch weniger Material zerspant wird. Sie brauchen weniger Kraft und das Zusägen geht schneller von der Hand. Neben den Funktionen spielt das geringe Gewicht eine wichtige Rolle, für eine leichte Handhabung. Im Netz finden Sie bei Bedarf Zeichnungen und Bilder mit Beschriftungen.

Tipps und Sicherheitshinweise

Tragen Sie eine Brille zum Schutz der Augen vor herumfliegenden Sägespänen. Fixieren Sie das Werkstück, damit es beim Sägen nicht verrutscht. Zeichen Sie die Schnittlinie vor und machen Sie Tests an Reststücken, um den Bewegungsablauf einzuüben.

Nutzen Sie die volle Länge des Sägeblatts aus und sägen Sie gerade. Beachten Sie auch, ob Sie mit der Feinsäge auf Zug oder in beide Richtungen sägen können. Wenn Sie längs oder quer zur Faser sägen, erzielen Sie optisch ansprechende Schnittkanten.

Nach der Verwendung sollten Sie die Säge reinigen und an einem trockenen Ort lagern. Bringen Sie den Zahnschutz an bzw. klappen Sie die Säge ein. Das Sägeblatt ist gehärtet und muss entsprechend nicht geschärft werden.

War dieser Artikel hilfreich?
4.9 (23 Bewertungen)

Ähnliche Modelle: Rückensäge